Der Chinesische Tourismusmarkt boomt

steigen

Jedes Jahr steigt die Zahl der in Wien ankommenden Chinesen.

 

Termine

Januar/Februar bleiben aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes, dem wichtigsten chinesischen Feiertag, die schwächsten Reisemonate. 2017 fiel das Neujahrsfest auf den 28. Jänner und 2018 wird am 16. Februar gefeiert.

Zeiträume mit besonders hohem Reisepotenzial: Juni bis Oktober

 

Entwicklung der Ankünfte und Nächtigungen Chinesischer Touristen in Wien

 

Entwicklung der Ankünfte und Nächtigungen von Chinesen in Wien 2003 bis 2016

 

 

 

 

 

 

Entwicklung der Nächtigungen von Chinesen in Wien 2014 bis 2017

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: www.B2B.wien.info und Statistik Austria

Im Zeitraum Jänner 2017 bis September 2017 konnten Touristen aus China mit weit über 30% den größten Anstieg bei den Ankünften und Nächtigungen verzeichnen. Man kann also tatsächlich von einem Boom sprechen, der wie es scheint anhält!

 

Was sollte man über Chinesische Touristen wissen?

Gruppe

Chinesen reisen immer noch gern in großen Gruppen, jedoch ist eine steigende Tendenz zu Einzelreisen (FIT – Free Individual Travelers) erkennbar. Ca. die Hälfte der Touristen sind mittlerweile Millenials.

Geschätzt an Wien werden besonders das Imperiale Erbe, das Musik- und Kulturangebot, sowie die Stadt/Grünraum-Balance ebenso wie Lebensqualität und Sicherheit.

Shopping ist für Chinesische Touristen sehr wichtig. Sie sind zahlungskräftig und geben ihr Geld auch gern aus!

presentGerne werden im Ausland Geschenke und Souvenirs gekauft. Je ausgefallener und exotischer, desto besser. Viele Chinesen sind an fremden, ursprünglichen Traditionen interessiert (Trachten, Volksmusik, Tanzen etc.) und begeistern sich für Klischees und „authentischen Kitsch“.

folder

Aufgrund der sprachlichen Barrieren sind Chinesischen Gästen Informationsbroschüren auf Chinesisch ein großes Anliegen. Der Einkaufs-Kompass bietet viele nützliche Informationen kompakt und handlich zum Mitnehmen!

 

Sind Sie bereits gut gerüstet für Chinesische Touristen?

Mehr erfahren Sie hier!