1,5 Milliarden Menschen sprechen englisch. Englische „Muttersprachler“ gibt es über 375 Millionen.

Aus folgenden (englischsprachigen) Ländern/Regionen (Länder mit Englisch als Haupt- oder Nationalsprache):

Antigua and Barbuda, Australia, Barbados, Belize, Canada, Dominica, England, Federated States of Micronesia, Grenada, Guyana, Jamaica, Liberia, Malta, Marshall Islands, Nauru, New Zealand, Nigeria, Northern Ireland, Palau, Republic of Ireland, Saint Kitts and Nevis, Saint Vincent and the Grenadines, Scotland, Sierra Leone, Singapore, The Bahamas, Trinidad and Tobago, United States of America, Wales

Englischsprachige Touristen in Wien

2017 stieg die Zahl der Nächtigungen von US-Amerikanern um 7,5 Prozent. Damit waren sie die Gruppe mit den drittmeisten Übernachtungen (893.000)** und die gewichtigste nicht-deutschsprachige Gruppe.

Das zeichnet Englischsprachige Touristen aus:

  • Individualreisende mit hoher Reiseerfahrung*
  • Sind interessiert an Entdeckungen „abseits der touristischen Trampelpfade*“
  • Rund 64% nächtigen in 5- bzw. 4-Sterne- Hotels***
  • Im Schnitt geben Amerikaner auf Österreichurlaub 152 € pro Tag aus*
  • Besonders beliebt sind Lokale und regionale Anbieter (regional, authentisch und Bio)*
  • Viele junge Reisende*
  • Trend zu “experiential travel*”
  • Verbesserte Nonstop- Flugverbindungen nach Wien***

*Quelle: „Oberflächlich war gestern“ Artikel in Salzburger Nachrichten, Oktober 2014; **Quelle: WienTourismus, Statistik Austria, Feb. 2018 ***Quelle: Österreich Werbung. Markt USA